Erstellt von Wienecke

Knapp 500 Sportler starteten am Freitagabend zum Lichterlauf durch die Tangermünder Innenstadt

Tangermünde l Neben dem Elbdeichmarathon hat der Lichterlauf durch die Innenstadt als zweites Laufevent seinen Platz in Tangermünde erobert. Die dritte Auflage ging am Freitagabend über die Bühne. Mit 497 Startern war die von den Organisatoren gesetzte Obergrenze fast erreicht, so Carsten Buchholz vom veranstaltenden Verein Tangermünder Elbdeichmarathon.

Die Kinder gingen als erste an den Start. Vor der praktischen sportlichen Herausforderung stand aber die theoretische. Moderator Thomas Schultze stellte den Jungen und Mädchen Fragen zur kürzlich in Brasilien zu Ende gegangenen Olympiade, passend dazu animierte er die jungen Läufer sich bei Sambaklängen aufzuwärmen. Dann eroberten die Kinder das Kopfsteinpflaster, nach gut einer Minute waren die ersten von ihnen wieder im Ziel.

Eine halbe Stunde später begaben sich die gestandenen Läufer auf den Weg. Für die 10,8 Kilometer mussten zehn Runden, fünf für die 5,4 Kilometer absolviert werden. Zahlreiche Vereine und Firmen traten zum 10,8 Kilometer-Staffellauf an. Allein die Feuerwehr stellte sechs Teams, fünf aus Tangermünde und eines aus Langensalzwedel. Der Hitze geschuldet erreichten allerdings nicht alle Läufer das Ziel.

Vom Sportereignis profitierte auch die Wirtschaft. „Es ist ein zusätzliches Angebot, um ein Wochenede lang Leute in die Stadt zu holen“, so Birkholz. Die Rechnung ging auf. Gastronomen freuten sich über volle Lokale, Hoteliers über volle Häuser. Selbst aus dem Oldenburgischen, aus Braunschweig oder aus Osnabrück kamen die Läufer, oft mit den Familien im Gefolge. Viele Geschäfte öffnen bis 22 Uhr, vereinzelt auch länger. Mit zahlreichen Aktionen, wie beispielsweise Preisnachlässen, warben die Händler um Kundschaft. Als ab 21 Uhr alle Läufer wieder im Ziel waren sorgte bis Mitternacht die Leipziger Liveband „Radionation“ mit Hits aus den Charts, Rock-, Pop- und Oldiesongs für Stimmung.

Weitere Bilder finden Sie unter: www.volksstimme.de/lichterlauf2016